Dress Relief - Der Streetwear Podcast

Dress Relief - Der Streetwear Podcast

Less Depression, More Fashion

Streetwear lebt nicht, Streetwear stirbt mit Rami und Maik

Streetwear lebt nicht, Streetwear stirbt mit Rami und Maik

Die erste Staffel DRESS RELIEF geht zu Ende! Außerdem stirbt Streetwear! Genau darüber und über die Trends des kommenden Jahres haben wir mit unserem Freund @dieser_rami gesprochen. Außerdem saß @maiklojewski bei Rami auf dem Sofa und erzählt auch was. Freut euch auf DRESS RELIEF Folge 14: „Streetwear lebt nicht, Streetwear stirbt“ mit @dieser_rami und einer Special Appearance von @maiklojewski.

„Wo sind sie heute?“ mit dem Ruhrpott Chapter

Die Weihnachtszeit ist eine besinnliche Zeit. Aus diesem Grund reisen wir zusammen ins Jahr 2014 und erfahren mehr über die Zeit als eine Supreme 5 Panel Cap gepaart mit Carhartt Oxford Shirt (mit Ente drauf), japanischem Denim und inzwischen bröckelnden Schuhen ein Garant für dreistellige Likes war und reden mit den Typen, die ihr damals auf jedem Instore-Event bewundernd aus der Ferne angeschmachtet habt.
Außerdem werden die Preise für #akish Shirts bei StockX nach dieser Folge in die Höhe steigen! Also Schnauze jetzt. Die OGs reden.

HHV präsentiert: Die Offline Boyz mit Yannick Niang

HipHop hat vier Elemente:
Fashion, Rap, Memes und Podcast.
Über diese herrliche Kultur haben wir uns mit dem hübschesten HipHop Journalisten im Game, Yannick Niang unterhalten. Und darüber wie Sebi RIN-Konzerttickets gewonnen hat, die er nicht will. Und Caiza konnte einen seiner Lieblings-Rapsongs als Outro klären. #real

Asia präsentiert Fashion mit Constantin Tran

Techwear-Talk mit @constantintran aka @asiapraesentiertessen! Bevor wir mit diesem Herren gesprochen haben, hörte unsere Jacken-Kenntnis beim letzten Supreme TNF Drop auf und wir dachten, dass die teure Regenjacken-Firma „Asterix“ heißen würde. Plus: Caiza hat auf der Premiere der Ralph Lauren Doku in Berlin seinen zweiten Abiball gefeiert und Moet getrunken.

Die Altkleider-Mafia mit Screwed Up Vintage

Wir sind immernoch in München und haben die drei coolen vier (einer war nicht da) Boyz von Screwed Up Vintage getroffen um über Rap aus Memphis, Vintage Hustle, Pop Up-Shops und mafiöse Strukturen im Altkleider-Game zu reden. Natürlich wollten wir auch wissen, wieviel ihre Outfits wert sind. DRESS RELIEF Folge 10: Seid dabei oder seid ein faules Ei!

Verloren in der Übersetzung mit Adrian Bianco

DRESS RELIEF FOLGE 9! Wir haben es uns lange gewünscht und endlich haben wir die (deutsche) Strassenmoden-Legende aus Japan, Adrian Bianco zu Gast! Es gibt Anekdoten aus dem Einzelhandel, Japan-Romantik, Einblick in seine Arbeit für Biancissimo und Ruby Pseudo, den Grund warum er keinen Bock auf Selvedge hat, Stone Island Talk und viel Liebe.

Podcast Diary: Moubarak Assima in München

Caiza und Sebi haben sich mit Moubi (@mmoubsen), dem Styling-Gawd aus München getroffen und einiges über seinen Hustle als Blogger und Stylist von Deutschrap-Legenden, sowie sein legendäres Photodiary „David Wong in München“ erfahren.

Drei Löwen im Schafspelz mit MC Smook

Live aus der Dress Relief Shisha Bar in Dortmund gehen Caiza und Sebi ins Gespräch mit MC Smook. Wir reden über Musikvideos, Rap-Nostalgie und Schuhe von Geox (Sponsert uns, Geox!). Wichtig: In diesem Club (Podcast) sind keine Frauen anwesend!

Alpha-Mentoring mit Ben Birkl

Wir waren in Krankfurt und haben den Sohn des Betons, Alpha Industries‘ own @benbirkl getroffen und uns über Bomberjacken, Streetwear und Autos unterhalten. Außerdem wird die größte Frage der Menscheit geklärt: Welcher Rapper hat die beste Alpha Industries-Line?

Intro: @yuekseld
Outro: Noldi Gang - GGK

Botanik Bahceler Dernegi mit VBG's Very Own Engin

Community, Call Outs, Fit Checks, Baris Manço und DMX.
Wir haben uns mit dem Boss Baller des Verband Botanischer Gärten, Engin aka. @straightouttaehrenfeld, getroffen und über alles außer Mode geredet. Aber auch über Mode. „Was interessiert uns, ob irgendein Scheiss Atmos Schuh rauskommt? Wir wollen nur mit einem Freund einen Podcast machen.“ - (Frei nach Engin T.)